Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Praktikum: Mechatronische Messsysteme

Praktikum: Mechatronische Messsysteme
Typ: Praktikum
Lehrstuhl: Institut für Industrielle Informationstechnik (IIIT)
Semester: Sommersemester
Ort:

IIIT, Geb. 06.35, 3. OG, Hertzstraße 16, Westhochschule

Zeit:

Dienstag, 14:00 - 18:00 Uhr oder
Mittwoch, 14:00 - 18:00 Uhr

Beginn: 02.05.2017: Vorbesprechung zum Praktikum im 3.OG des IIIT, Raum 303, Geb. 06.35, Hertzstr. 16, Westhochschule (14:00 Uhr bis 15:00 Uhr)
Dozent:

Prof. Heizmann, Dutschk, Uhlig

SWS: 4
ECTS: 6
LVNr.: 23123
Prüfung:

schriftlich (120 min.), Zeit und Ort werden noch bekanntgegeben

Aktuelles

Die Anmeldung zum Praktikum im Sommersemester 2017 ist ab sofort per E-Mail an beate dutschkYjt2∂kit edu möglich. Bitte geben Sie dazu Namen und Matrikelnummer an und ob Sie am Dienstags- oder Mittwochstermin teilnehmen wollen. Falls Sie sich als Gruppe anmelden, geben Sie bitte die Daten und Emailadressen aller Teilnehmer an.

Die Anzahl der Plätze ist beschränkt. Die Vergabe der Plätze richtet sich nach der Reihenfolge der Anmeldungen.

Teilnehmer müssen an der Vorbesprechung am 02.05.17 14:00-15:00 Uhr im 3.OG des IIIT, Raum 303, Geb. 06.35, Hertzstr. 16 anwesend sein.

Inhalte des Praktikums

Für die Qualitätsprüfung von technisch hergestellten Objekten und deren Oberflächen ist eine Vielzahl von unterschiedlichen Messverfahren und ‑systemen anwendbar. Beispiele sind die Weißlichtinterferometrie, konfokale Mikroskopie und Systeme auf Basis der Fokusvariation. Dabei unterscheiden sich die Messverfahren und ‑systeme naturgemäß hinsichtlich des verwendeten physikalischen Messprinzips, aber auch in Bezug auf die Auswertung der erfassten rohen Sensordaten.

In diesem Praktikum werden unterschiedliche Systeme der messtechnischen Erfassung von (technischen) Oberflächen vorgestellt und hinsichtlich ihrer Eigenschaften charakterisiert. Die Studierenden erstellen in den Versuchsterminen selbst Vorgehensweisen und Algorithmen zur Verarbeitung der Sensordaten, um daraus Aussagen über die gewünschten geometrischen und/oder optischen Eigenschaften der untersuchten Oberfläche zu erhalten. Die erhaltenen Algorithmen werden anhand von Sensordaten von beispielhaften Objekten evaluiert und hinsichtlich der erzielten Güte der Messaussagen charakterisiert.

Informationen zur Prüfung

Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prüfung im Umfang von 120 Minuten nach § 4 Abs. 2 Nr. 1 SPO Master 2015. Bei weniger als 20 Prüflingen kann alternativ eine mündliche Prüfung im Umfang von ca. 20 Minuten nach § 4 Abs. 2 Nr. 2 SPO Master 2015 stattfinden. Die Modulnote ist die Note der schriftlichen bzw. mündlichen Prüfung.

Zeit und Ort der Prüfung werden noch bekanntgegeben.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Dozenten.