Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Signalverarbeitung

Der Bereich der Signalverarbeitung umfasst die Analyse, Interpretation und Manipulation von Signalen. Verfahren und Algorithmen auf diesem Gebiet können meist in sehr vielen unterschiedlichen Teilgebieten verwendet werden. Als beispielhafte Anwendungsbereiche werden am Institut aktuell die Audiosignalverarbeitung und die Messtechnik mithilfe von Ultraschallsignalen verfolgt. Die Forschungsschwerpunkte liegen dabei im Bereich der Blind Source Separation.

Im Hinblick auf die Audiosignalverarbeitung ist die Rekonstruktion der Originalsignale aus einer beliebigen Überlagerung von Sprach- oder Musiksignalen von besonderem Interesse. Dabei können sowohl eine als auch mehrere Signalquellen vorliegen. Die Möglichkeiten einer effizienten Rekonstruktion der Originalsignale in einer beliebigen Situation könnten in vielen technischen Bereichen Anwendung finden (Robotik, Medizintechnik/Hörgeräte, Tonstudio).
In der robusten Ultraschallmesstechnik zielt die Blind Source Separation auf die Trennung von durch unterschiedliche Ausbreitungswege überlagerten Nutz- und Störsignalen ab. Eine wichtige Anwendung ist beispielsweise die Durchflussmessung anhand des Ultraschalllaufzeitverfahrens.

Grundlage vieler Verfahren der Signalverarbeitung ist eine Zeit-Frequenz-Darstellung des Signals, so auch in den Forschungsprojekten am Institut. Mehr Informationen zu den Teilprojekten der Audiosignalverarbeitung von Spache und Musik sowie der Ultraschallmesstechnik finden Sie auf den verlinkten Projektseiten.

Projekte
Titel Ansprechpartner