Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bild Weinreuter

M.Sc. Hannes Weinreuter

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Sprechstunden: 

nach Vereinbarung


Raum: 119
Tel.: +49 721 608-44515
hannes weinreuterVro6∂kit edu

Hertzstraße 16
Geb. 06.35
76187 Karlsruhe


Zu vergebende Arbeiten

Ereignisdiskrete Modellierung kooperativen Entscheidungsverhaltens in der automatischen Fahrzeugführung (Betreuer: Hannes Weinreuter)
Titel Typ Forschungsthema
Entwicklung einer Verhaltensentscheidung im Fahrsimulator im Kontext des automatischen Fahrens MA Automatisiertes Fahren, Signalverarbeitung
Automatisierte Erfassung visueller Komplexität BA, MA Messtechnik, Signalverarbeitung

Auf Anfrage interessante Themen im Bereich Ereignisdiskrete Modellierung kooperativen Entscheidungsverhaltens möglich.

Veröffentlichungen

2019

  • Hannes Weinreuter, Jonas Imbsweiler, Fernando Puente León and Barbara Deml. Kooperation im automatisch-manuellen Mischverkehr: Intentionserkennung mittels Fuzzy-Inferenz an einer gleichrangigen Engstelle. In 9. Darmstädter Kolloquium, Darmstadt, 2-3 April 2019.

2018

  • Jonas Imbsweiler, Maureen Ruesch, Tobias Heine, Katrin Linstedt, Hannes Weinreuter, Fernando Puente León and Barbara Deml. Die Rolle der expliziten Kommunikation im Straßenverkehr. In 64. GfA-Frühjahrskongress, Frankfurt, 21-23 February 2018.
  • Jonas Imbsweiler, Hannes Weinreuter, Barbara Deml, Fernando Puente León and Maureen Ruesch. Cooperation behavior of road users in t-intersections during deadlock situations. In Transportation Research Part F: Psychology and Behaviour, Vol. 58:665–677, 2018.

2017

  • Thomas Nürnberg, Hannes Weinreuter and Fernando Puente León. Tiefenmessung mithilfe einer Kamera mit programmierbarer Apertur. In tm - Technisches Messen, Vol. 84(S1):S52-S59, 2017.
  • Jonas Imbsweiler, Katrin Linstedt, Renáta Palyafári, Hannes Weinreuter, Fernando Puente León and Barbara Deml. Quasi-experimentelle Untersuchung des Blickverhaltens und der Fahrparameter von Autofahrern in Engstellen. In Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, Vol. 71(4):242-251, 2017.